DIFAP MULTI LAMP

Erfahren Sie, warum es sich bei DIFAP MULTI LAMP um eine disruptive Technologie handelt, deren Wert und Nutzen sich im Kontext der aktuellen Pandemie als echter Game-Changer mit enormem Wachstumspotenzial auszeichnet.

Denn DML ist schneller als PCR, dabei aber genauso sicher und sensitiv. Weitaus preiswerter und mobil vor Ort oder als stationäre Labor-Einheit mit weitaus geringeren Investitions- und Betriebskosten zu betreiben.

DML im Vergleich

Einzigartig im Kundensinne;

Wir denken unsere Lösungen immer aus dem Blickwinkel des Endnutzers. Nur so ist es möglich, mit genau passenden Lösungen vor Ort schnell zu reagieren. Unsere Laboreinheiten sind leicht skalierbar, schnell einsatzfähig, weitaus günstiger als High-Tech PCR-Labore und dabei deutlich schneller als das PCR-Verfahren.

Potential als Game-Changer;

Antigen-Schnelltests reagieren erst, wenn unser Körper auf die Infektion eine Antwort in Form von Antigenen gibt – also die Abwehr hochgefahren hat. Das kann in der aktuellen Situation bis zu 48 Stunden oder länger dauern.

Hingegen detektieren In-vitro-Verfahren wie RT-LAMP oder PCR bereits das Virus, bevor es zur Erkrankung kommt. Konkret ab dem ersten Kontakt. Im PCR-Verfahren wird die Probe zeitintensiv aufbereitet und über mehrere Prozesse erhitzt und abgekühlt. Das dauert je nach PCR-Verfahren zwischen 12 – 16 Stunden. Im DML-Verfahren reicht hingegen ein Erwärmungsprozess zumeist über 30 Minuten, um den Virus nachzuweisen. Somit verkürzen wir beispielsweise die Zeit der verordneten Quarantäne, da unser Ergebnis in der Regel bereits innerhalb von weniger als 60 Minuten vorliegt.

Neue Anwendungsfelder;

Das DML-Verfahren ermöglicht eine Vielzahl von neuen Anwendungsfeldern. Egal ob es um das Thema sicheres Reisen, Kongresse, Messen, Konzerte, Schulunterricht oder mehr Sicherheit in Kliniken und Pflegeeinrichtungen geht. Durch mobile, schnell einsatzfähige und skalierbare Laboreinheiten können wir nahezu für jeden realen Anwendungsfall die passende Lösung finden. Dabei werden wir von erfahrenden Krisenmanagern unterstützt.

Multiple Testungen;

SARS-CoV-2 ist nur eins von vielen Anwendungsfeldern für unser DML-Verfahren. Wir arbeiten heute schon an „multiplen Test-Kits“, die auf Basis einer Probe eine Vielzahl von Infektionen sicher detektieren. Mit dieser Lösung können wir zukünftig bspw. an Grenzen auch den Schutz vor Bioterrorismus deutlich verbessern.

Kosteneffizienz;

Die Kosten für das DML-Verfahren liegen bei nur einem Bruchteil der Kosten für das weitaus aufwendigere PCR-Verfahren. Maßgeblich für den Kostenvorteil ist dabei neben den weitaus geringeren Investitionen in die Labortechnik (kleinste DML-Einheit zur Testung von 94 Einzelpersonen oder 940 Personen im Pooling) rd. 7.500 € auch die geringeren laufenden Kosten für speziell ausgebildetes Laborpersonal oder die Wartung und Instandhaltung der Technik selbst.